Do. Mai 19th, 2022

New York: Russland ist mit einer eigenen humanitären Resolution zum Ukraine-Konflikt im UN-Sicherheitsrat wie erwartet gescheitert.
Während Russland und China dafür stimmten, enthielten sich die anderen 13 Mitglieder. In dem Dokument wurde Moskaus Rolle in dem Konflikt nicht erwähnt. Vor allem westliche Staaten hatten das Vorgehen daher als zynisch bezeichnet. – Heute soll die UN-Vollversammlung über eine weitere Resolution zur humanitären Situation in der Ukraine abstimmen. Aufgrund der großen Anzahl an Sprechern konnten gestern nicht alle Vertreter der Länder vor dem größten UN-Gremium auftreten. Zur Wahl stehen ein von der Ukraine eingebrachter Text, der sich deutlich gegen Russland wendet – und ein neutralerer Textvorschlag aus Südafrika, der Moskau als Aggressor mit keinem Wort erwähnt und den ersten Entwurf Stimmen kosten könnte. – BR

Kommentar verfassen