Fr. Mai 24th, 2024

Athen: Große Mengen Saharastaub haben in Griechenland zu einem Andrang in den Notaufnahmen geführt.
In Athen aber auch auf der Insel Kreta hätten viele Menschen über Kurzatmigkeit, Husten und Brustschmerzen geklagt, so ein Medienbericht. Der griechische Pneumologen-Verband teilte mit, der afrikanische Staub enthalte kleinste Partikel, die tief in die Lunge eindringen und so die Beschwerden hervorrufen könnten. – BR

Kommentar verfassen