Mo. Mrz 8th, 2021

Im keltischen Jahreslauf wird die Nacht zum 1. November als Samhain bezeichnet.
Die nun beginnende Jahreszeit der Stille wird mit einem Fest zum Gedenken der Toten begangen. In dieser Nacht ist der Vorhang zur Anderswelt am weitesten geöffnet, eine besondere Atmosphäre herrscht in dieser Zeit. Zu Lagerfeuer und selbstgemachter Musik sind alle Interessierten herzlichst eingeladen sich dem Zauber der Musik hinzugeben und bei Reisen in nicht ganz alltägliche Bereiche der Seele den Wurzeln keltischer Kultur zu begegnen. Der Musikschamane Herbert Wagner wird mit diesem Treffen in der „Nacht des Grauens“ die wahren Hintergründe des Samhain-Festes vermitteln. Das Fest findet am 8. November ab 22.00 Uhr statt. Zum Vollmond am 9.November um 2.13 Uhr herrscht die größte Energie weswegen das Fest nicht am 1.November abgehalten wird. Es ist nur eine begrenzte Teilnehmerzahl möglich. Anmeldung und weitere Informationen unter Telefon: 0 84 35 / 13 31 (Herby)

Kommentar verfassen