Do. Dez 8th, 2022

Baden-Baden, 14.10.2022. – Kinder, wie die Zeit vergeht… Schon über zehn Jahre ist es her, dass die Seemänner von Santiano den Anker gelichtet haben und seitdem hohe Wellen im Musikmarkt schlagen. In den Offiziellen Deutschen Album-Charts, ermittelt von GfK Entertainment, zeigt ihr Kompass auch heute Nachmittag nur in eine Richtung: ganz nach oben.
Mit dem Greatest Hits „Die Sehnsucht ist mein Steuermann – Das Beste aus 10 Jahren“ landet das nordische Quintett sein siebtes Nummer-eins-Werk und schippert sogar an den Kultbands Die Ärzte („Planet Punk“) und Pink Floyd („Animals“) vorbei. Diese haben auf den weiteren Medaillenplätzen ihre Klassiker noch einmal neu aufgelegt

Der Schweizer Vincent Gross fühlt sich an vierter Stelle komplett „Frei“ – und drückt der Hitliste ebenso den Schlager-Stempel auf wie Kerstin Ott („Best Ott“, neu auf sechs) und Roland Kaiser („Perspektiven“, erneut auf sieben). Einen „Sieg der Vernunft“ feiert „Deutschlands meiste Band der Welt“ aka Knorkator auf Rang acht – und ihre erste Top 10-Platzierung gleich mit dazu. Für den HipHop-Sound sind Metrickz („Synthesizer Symphonie“, neu auf zehn) und Luciano („Majestic“, von zwei auf fünf) zuständig.

In den Single-Charts führt Luciano seine Kollabo-Nummer „Bamba“ (mit Aitch feat. BIA) zurück an die Spitze. Silber holt Nina Chuba („Wildberry Lillet“), Bronze heimsen Sam Smith & Kim Petras („Unholy”) ein. Als höchste New Entries knacken Apache 207 („Fühlst du das auch”, sechs) und Nina Chuba & Chapo102 („Ich hass dich“, acht) souverän die Top 10.

Die Top 100 der Offiziellen Deutschen Single- und Album-Charts werden freitags ab 18 Uhr auf www.mtv.de veröffentlicht.

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Händlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Streaming-Plattformen. – Hans Schmucker, GfK Entertainment

Kommentar verfassen