Mo. Mai 16th, 2022

Karlsruhe: Der Satiriker und TV-Moderator Jan Böhmermann ist mit einer Verfassungsbeschwerde gescheitert.
Die Richter in Karlsruhe teilten mit, die Beschwerde habe keine Aussicht auf Erfolg und werde deshalb nicht angenommen. Böhmermann hatte die Beschwerde 2019 eingereicht. Dabei ging es um das teilweise Verbot seines Gedichts „Schmähkritik“ über den türkischen Präsidenten Erdogan. Das Gedicht hatte zu einem diplomatischen Eklat zwischen Deutschland und der Türkei geführt. Außerdem löste es eine Diskussion darüber aus, wie weit Satire gehen darf. Böhmermann hatte in dem Gedicht Erdogan unter anderem mit Sex mit Tieren in Verbindung gebracht. Erdogan wehrte sich vor Gericht und erzielte einen Teilerfolg. – BR

Kommentar verfassen