Mo. Mai 20th, 2024

München: Beim traditionellen Derblecken auf dem Münchner Nockherberg hat der Kabarettist Maxi Schafroth den bayerischen Spitzenpolitikern ins Gewissen geredet.
In seiner Rolle als Fastenprediger kritisierte er immer wieder das verbale Dauerfeuer der vergangenen Monate – wobei er sich insbesondere Wirtschaftsminister Aiwanger vorknöpfte. Dieser sei zum „politischen Holzspalter“ mutiert und betreibe wie auch Ministerpräsident Söder eine „Spirale der Hochrüstung“, so Schafroth. Beim Singspiel mit dem Titel „Albträumereien“ traf anschließend die von Schauspielern gedoubelte Polit-Prominenz in einer Art Horror-Krankenhaus aufeinander. – BR

Kommentar verfassen