Do. Jun 20th, 2024

Neuburg – Höchster Pegelstand wird in der Nacht auf Dienstag erwartet. In Schrobenhausen sind in 500 Gebäuden die Keller vollgelaufen.
Nach wie vor war die Lage Sonntagabend im Landkreissüden angespannt. Alleine im Stadtgebiet Schrobenhausen sind rund 500 Keller vollgelaufen. Der Pegel Neuburg/Donau wird Sonntagnacht Meldestufe 4 erreichen. Die Scheitelwelle des Hochwassers wird dort in der Nacht auf Dienstag erwartet. Der Pegel Mühlried/Paar stagniert derzeit auf hohem Niveau. Die Weilach ist am Pegel Altenfurt stark gefallen.

Aktuell ist die Donau im Burgheimer Ortsteil Straß/Moos über die Ufer getreten. Es wurde ein neuer Einsatzabschnitt festgelegt, die Führungsgruppe Katastrophenschutz (FüGK) koordiniert vor Ort. Aktuell waren 565 Kräfte von Feuerwehr, THW, BRK, der Johanniter und Malteser sowie der FüGK im gesamten Landkreis im Einsatz. Zudem werden sie von rund 100 freiwilligen Helfern unterstützt. – Norbert Eibel, Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen

Kommentar verfassen