Di. Mrz 2nd, 2021

Passau: Bundesverkehrsminister Scheuer hat sich für das Fiasko im Zusammenhang mit der gescheiterten Pkw-Maut entschuldigt.
Es tue ihm sehr, sehr Leid, wenn er Menschen mit seinen Entscheidungen verärgert oder enttäuscht habe, sagte der CSU-Politiker der Passauer Neuen Presse. Er betonte, er habe die Verträge mit den Mautbetreibern unterschreiben müssen. Schließlich habe er den klaren gesetzlichen Auftrag gehabt, die Maut in 2020 einzuführen. – BR

Kommentar verfassen