Di. Apr 23rd, 2024

Gaza-Stadt: Das Schiff „Open Arms“ mit rund 200 Tonnen Hilfsgütern an Bord hat den Gazastreifen erreicht. Wie eine beteiligte Hilfsorganisation erklärte, hat das Entladen begonnen.
Dazu werde eine schwimmende Anlegestelle im Südwesten der Stadt Gaza genutzt. Das Schiff war am Dienstag in Larnaka auf Zypern in See gestochen. Zuvor hatten dort israelische Vetreter die Ladung inspiziert. Es ist das erste Mal, dass ein mit Hilfsgütern beladenes Schiff den neuen Seekorridor genutzt hat. Das Projekt ins Leben gerufen hatten die EU und Zypern. Unabhängig davon planen die USA einen eigenen maritimen Hilfskorridor. Dazu will das amerikanische Militär ein Schwimmdock nahe der Küste des Gazastreifens bauen. – BR

Kommentar verfassen