Mi. Mai 22nd, 2024

Berlin: Das schwache Wirtschaftswachstum in Deutschland und Europa macht der Bundesregierung Sorge. Wirtschaftsminister Habeck sieht Handlungsbedarf in drei Bereichen: Deutschland brauche mehr Fachkräfte, weniger Bürokratie und mehr Förderung von Unternehmens-Ansiedlungen, so Habeck bei einem Besuch in Jena.
Finanzminister Lindner nannte es peinlich, dass Deutschland wieder eines der Schlusslichter der großen Wirtschaftsnationen sei. Für das laufende Jahr erwartet die Regierung in Berlin nur 0,2 Prozent Wachstum. Die EU-Kommission ist für Deutschland etwas zuversichtlicher, schraubte die Prognose aber ebenfalls herunter: Für Deutschland auf 0,3 Prozent, für die EU insgesamt auf 0,9 Prozent – rund ein Drittel weniger als noch im Herbst. – BR

Kommentar verfassen