Di. Mai 21st, 2024

Hamburg: Bundeskanzler Scholz geht davon aus, dass die aktuelle Bundesregierung die abschlagsfreie Rente mit 63 für langjährige Versicherte nicht abschaffen wird.
Zum Auftakt des Europawahlkampfes der SPD betonte er, diese werde, Zitat, „mit uns nicht geändert“. Es sei „nicht vertretbar“, wie gerade über Menschen geredet werde, die darauf Anspruch haben. Sowohl der Koalitionspartner FDP als auch die Union haben sich für die Abschaffung ausgesprochen. Scholz sprach sich außerdem gegen eine weitere Erhöhung des Renteneintrittsalters aus. Das käme einer Kürzung der Rente gleich. Er warnte auch davor, die Bedeutung des Sozialstaates zu unterschätzen. – BR

Kommentar verfassen