Di. Mai 28th, 2024

München: Bundeskanzler Scholz hat von den Europäern mehr Militärhilfen für die Ukraine gefordert. Bei der Münchner Sicherheitskonferenz sagte er, für das laufende Jahr habe Deutschland seine Militärhilfe auf mehr als sieben Milliarden Euro nahezu verdoppelt.
Zusagen für die kommenden Jahre in Höhe von sechs Milliarden Euro kämen hinzu. Ähnliche Entscheidungen in allen anderen EU-Ländern seien wünschenswert. Ein Sieg Russlands würde laut Scholz zur Zerstörung unserer europäischen Friedensordnung führen und würde Autokraten weltweit ermutigen, bei der Lösung von Konflikten auf Gewalt zu setzen. Der politische und finanzielle Preis wäre dann um ein Vielfaches höher als die jetzigen Ausgaben für die Ukraine. Scholz betonte, die Bedrohung aus Russland sei real, die Abschreckung des Westens müsse glaubwürdig sein und bleiben. – BR

Kommentar verfassen