Mo. Mai 16th, 2022

Essen: Bundeskanzler Scholz hat Russlands Staatschef Putin vorgeworfen, mit dem Angriff auf die Ukraine weltweit Schaden anzurichten.
Der Krieg verstärke die ökonomischen und sozialen Probleme, die es weltweit schon durch die Corona-Pandemie gebe, sagte Scholz bei einem Wahlkampfauftritt in Essen. Der Krieg sei eine Zerstörung von Zukunft weit über Russland und die Ukraine hinaus. Putin folge einer „imperialistischen Vision früherer Jahrhunderte“. Damit zerstöre er auch die Zukunft Russlands. Nach den Worten des Kanzlers hat Putin sich aber verrechnet. Eine große Einheit der demokratischen Staaten habe schnell reagiert und harte Sanktionen gegen Russland verhängt. – BR

Kommentar verfassen