Di. Aug 9th, 2022

Berlin: Bundeskanzler Scholz hat Firmen und Bürger in der Gaskrise vor zu hohen Erwartungen gewarnt.
Der SPD-Politiker sagte am Abend im ZDF wörtlich: „Wir werden nicht alle Preise runtersubventionieren können. Das kann kein Staat der Welt.“ Man könne auch nicht versprechen, so Scholz weiter, dass man den Preisanstieg von Gas und Öl auf dem Weltmarkt stoppen kann. Nach seinen Worten arbeitet die Regierung mit Hochdruck daran, eine Gasmangellage in Deutschland zu verhindern. Dennoch zeigte sich Scholz optimistisch: Im Vergleich zu vielen anderen Ländern werde Deutschland relativ gut aus der Krise kommen, sagte er. Der Kanzler reist heute Nachmittag nach München zur Handwerksmesse, auch dort wird es um die Energiekrise gehen. – BR

Kommentar verfassen