Do. Feb 29th, 2024

Berlin: Bundeskanzler Scholz und Frankreichs neuer Premierminister Attal haben die Bedeutung der deutsch-französischen Zusammenarbeit betont.
Die Fähigkeit, sich als Deutsche und Franzosen abzustimmen, sei angesichts des Durcheinanders in der Welt wichtiger denn je, sagte Attal am Abend bei seinem Antrittsbesuch in Berlin – mit Verweis auf die Kriege in der Ukraine und in Nahost. Er sei auch überzeugt, dass beide Länder mehr eine als trenne. Er habe sich bewusst für Deutschland als Ziel seiner ersten Auslandsreise entschieden, so Attal. Zwischen Paris und Berlin gibt es Unstimmigkeiten über den Umfang der Ukraine-Hilfe und in der Handelspolitik. So lehnt Frankreich das Freihandelsabkommen mit den Mercosur-Staaten in Lateinamerika ab. – BR

Kommentar verfassen