Di. Nov 29th, 2022

Peking: Bundeskanzler Scholz hat China vor einem Angriff auf Taiwan gewarnt.
Nach Gesprächen mit Staatschef Xi und Premierminister Li sagte Scholz, dass alle Veränderungen des Status quo nur friedlich und in gegenseitigem Einvernehmen erfolgen dürften. Der Kanzler appellierte zugleich an Peking, im Ukraine-Krieg mäßigend auf Russland einzuwirken. Die Volksrepublik habe als weltpolitischer Akteur eine Verantwortung für den Frieden in der Welt. Bei der Kurz-Visite von Scholz wurde unter anderem ein Ausbau der Handelsbeziehungen zwischen Deutschland und China vereinbart. Zudem wird das Land künftig die Corona-Impfstoffe der deutschen Firma BioNTech zulassen, zunächst allerdings nur für dort lebende Ausländer. – BR

Kommentar verfassen