Di. Aug 16th, 2022

Berlin: Bundeskanzler Scholz betont, dass trotz der Energiekrise durch den Ukraine-Krieg die Klimaziele erreicht werden sollen.
Er bezeichnete es als bitter, dass man wegen des – wie er wörtlich sagte – brutalen Angriffs Russland auf die Ukraine bereits stillgelegte Kraftwerke weiter nutzen müsse. In seiner Videobotschaft unterstrich er aber, das dies nur für sehr kurze Zeit sein werde. Weiter sagte er, es werde dafür gesorgt, dass der Ausbau der erneuerbaren Energien endlich vorankomme. – In der Debatte über eine Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke hat Bundeswirtschaftsminister Habeck mehr Objektivität angemahnt. Atomkraft sei eine Hochrisikotechnologie, einige Äußerungen seien ihm da zu spielerisch. Auch die Grünen-Vorsitzende Lang sagte, Atomkraft sei nicht das richtige Mittel, um unabhängig von russischen Gaslieferungen zu werden. – BR

Kommentar verfassen