Sa. Jan 28th, 2023

Berlin: Bundeskanzler Scholz will weniger vorzeitige Renteneintritte.
Den Zeitungen der Funke Mediengruppe und der französischen Zeitung „Ouest-France“ sagte er, es gelte, den Anteil derer zu steigern, die wirklich bis zum Renteneintrittsalter arbeiten können. Er räumte aber ein, dass das vielen Menschen schwer falle. Zur Begründung verwies Scholz auf Prognosen, wonach bis zum Jahr 2035 etwa sieben Millionen Fachkräfte fehlen könnten. Um den Mangel an Arbeitskräften zu bekämpfen, will Scholz zudem mehr Frauen in den Arbeitsmarkt bringen. Dafür müssten aber Ganztagsangebote in Krippen, Kitas und Schulen ausgebaut werden, so Scholz weiter. Auch Einwanderung aus anderen Ländern werde gebraucht, um den Wohlstand sichern zu können. – BR

Kommentar verfassen