So. Apr 21st, 2024

Sangerhausen: Bei einem weiteren Besuch in den Hochwassergebieten hat sich Bundeskanzler Scholz beeindruckt über den Zusammenhalt der Menschen vor Ort gezeigt.
Als der Bundeskanzler in Berga in Sachsen-Anhalt eine Befüllungsanlage für Sandsäcke besichtigte, sagte er, hier schaue keiner auf die Uhr und alle gäben das Beste. Scholz versprach den Betroffenen eine finanzielle Unterstützung – sowohl vom Bund als auch von den Ländern. Auf die Frage, ob wegen der Hochwasserlage erneut die Schuldenbremse ausgesetzt werden könnte, antwortete er, dass man erst schauen müsse, wie groß die Schäden sind und dann daraus die Schlüsse ziehen. Angespannt ist die Situation auch weiterhin in Niedersachsen: In Oldenburg droht ein Deich zu brechen und es ist ein Wohngebiet bedroht. An der Aller baute ein Katastrophenschutzteam aus Frankreich eine mobile Wassersperre auf. – BR

Kommentar verfassen