Sa. Jun 22nd, 2024

Hiroshima: Die G7-Staaten planen auf ihrem Gipfel in Japan Kanzler Scholz zufolge kein Abrücken von China.
Nach seiner Ankunft in Hiroshima sagte Scholz, es gehe vielmehr darum, Abhängigkeiten von einem Land oder wenigen Ländern zu verringern. Wie der Kanzler erklärte, erwartet er vom G7-Gipfel außerdem ein klares Signal gegen Atomwaffen. Man wolle klarmachen, dass der Einsatz von Atomwaffen im Krieg nicht zugelassen ist und dass es eine Katastrophe für die ganze Menschheit wäre. Der Kanzler bezeichnete es als sehr symbolträchtig, dass das Treffen der sieben führenden Industrienationen in der Millionenstadt Hiroshima stattfindet, die am 6. August 1945 durch einen amerikanischen Atombomben-Abwurf im Zweiten Weltkrieg fast völlig zerstört worden war. Zur G7 gehören Japan, Deutschland, die USA, Großbritannien, Frankreich, Italien und Kanada. – BR

Kommentar verfassen