Di. Dez 6th, 2022

Harare: In Simbabwe ist die Schriftstellerin Tsitsi Dangarembga wegen der Teilnahme an einer regierungskritischen Demonstration im Jahr 2020 zu sechs Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden.
Dangarembga habe Gewalt provozieren wollen, so das Gericht. Sie selbst sagte, das Urteil überrasche sie nicht, und kündigte Berufung an. Seine Meinung zu äußern, werde in ihrer Heimat Simbabwe kriminalisiert. Die 63-jährige Autorin ist unter anderem für ihre Romane „Aufbrechen“, „Verleugnen“ und „Überleben“ bekannt. Im vergangenen Jahr bekam sie den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. – BR

Kommentar verfassen