Mo. Mrz 1st, 2021

New York: Weltweit fällt wegen der Corona-Pandemie für rund 320 Millionen Kinder und Jugendliche der reguläre Unterricht aus, weil ihre Schulen geschlossen sind.
Laut UN-Kinderhilfswerk sind das rund 90 Millionen mehr als vor einem Monat. Unicef rief die Regierungen auf, Schulen nach Möglichkeit offen zu lassen oder wieder zu öffnen: Durch Schließungen seien Lernerfolge gefährdet. Außerdem leide das körperliche und seelische Wohlbefinden. Und vor allem in ärmeren Ländern seien viele Kinder auf das Schulessen angewiesen. – Rundschau Newsletter

Kommentar verfassen