Di. Sep 28th, 2021

Berlin: Eine Zunahme von Corona-Impfungen für 12- bis 17-Jährige wird nach Ansicht der deutschen Schulleiter zu Konflikten zwischen Lehrern, Eltern und Schülern führen.
Die Vorsitzende des Allgemeinen Schulleitungsverbands, Wolters-Vogeler, sagte den Funke-Zeitungen: Es werde dann Kontroversen geben zu der Frage, ob Impfungen notwendig sind und ob Elternrechte übergangen werden. Außerdem seien Debatten mit Kindern zu erwarten, die Impfungen ablehnen oder unbedingt haben wollen. Bund und Länder hatten beschlossen, Kindern und Jugendlichen ab zwölf mehr Impfangebote zu machen. – BR

Kommentar verfassen