Do. Feb 29th, 2024

Berlin: Entwicklungsministerin Schulze hat Finanzminister Lindner vor Kürzungen in ihrem Etat gewarnt.
Den Zeitungen der Funke Mediengruppe sagte sie, Entwicklungszusammenarbeit sei kein nice-to-have, sondern in deutschem Interesse. Zwar könne sie es menschlich verstehen, wenn man sich angesichts der vielen globalen Krisen lieber in das eigene Schneckenhaus zurückziehen wolle, so Schulze, aber für ein Industrieland wie Deutschland sei das der falsche Weg. Sie verwies darauf, dass der Wohlstand hierzulande von der Zusammenarbeit mit Partnern auf der Welt abhänge. Dabei bezog sie sich explizit auch auf Gelder für weltweiten Klimaschutz, die Lindner zuvor als potenzielle Sparbereiche in Erwägung gezogen hatte. Dem entgegnete Schulze, ein ungebremster Klimawandel würde auch in Deutschland enorme Schäden anrichten. – BR

Kommentar verfassen