Di. Mai 17th, 2022

Berlin: Bundesentwicklungsministerin Schulze warnt vor der größten Hungerkrise seit 1945 und fordert damit aufzuhören, Lebensmittel für Biokraftstoffe zu nutzen.
Der „Bild am Sonntag“ sagte sie, durch Corona, extreme Dürren und jetzt den Krieg hätten sich die Lebensmittelpreise weltweit um ein Drittel erhöht. Deshalb drohe eine große Hungersnot mit Millionen Toten. Schulze forderte einen weltweiten Stopp der Nutzung von Lebensmitteln für Biokraftstoffe, egal ob Weizen, Palmöl, Raps oder Mais. 4,4 Prozent im Sprit seien Nahrungs- und Futtermittel. Das gehöre auf null runtergefahren – nicht nur in Deutschland, sondern möglichst international. In Deutschland werde Kraftstoff aus Pflanzenölen im Umfang von 2,7 Milliarden Litern pro Jahr in die Autotanks gekippt. Das entspreche fast der halben Sonnenblumenölernte der Ukraine, so Schulze. – BR

Kommentar verfassen