Mo. Okt 3rd, 2022

Hamburg: Der Gewöhnliche Schweinswal ist das Tier des Jahres 2022.
Mit der Wahl will die Wildtier Stiftung auf die Probleme des heimischen Meeressäugers aufmerksam machen, wie der Vorstandsvorsitzende der Stiftung, Hackländer, sagte. Der bis zu zwei Meter lange Wal wird auf der Roten Liste als „stark gefährdet“ geführt. Die Stiftung mit Sitz in Hamburg beklagt, dass die Tiere immer wieder als Beifang in den engmaschigen Stellnetzen der Fischer verendeten. Zudem seien Futtermangel durch Überfischung sowie Gifte und Lärm im Wasser ein Problem. Durch Krach, der etwa beim Bau von Offshore-Windkraftanlagen entsteht, könnten Schweinswale demnach die Orientierung verlieren und sogar sterben. – BR

Kommentar verfassen