Do. Sep 29th, 2022

Waldshut: Die Schweiz will ihr Endlager für Atommüll unmittelbar an der deutschen Grenze bauen.
Das zuständige Gremium hat einen Standort ausgewählt, der in Sichtweite der badischen Gemeinde Hohentengen im Kreis Waldshut liegt. Dort sollen die strahlenden Abfälle in mehreren hundert Metern Tiefe in einer Tonschicht gelagert werden. Die Stadt Zürich ist nur rund 20 Kilometer entfernt. In den deutschen Grenzorten ängstigt man sich vor allem um die Trinkwasserversorgung. Die als Alternativen untersuchten Standorte für ein Endlager liegen auch nicht weit von der deutschen Grenze entfernt. In der Schweiz laufen derzeit noch vier Atomkraftwerke. – BR

Kommentar verfassen