Mi. Mai 22nd, 2024

Malmö: In einem der politisch umstrittensten Eurovision Song Contests in der Geschichte des Wettbewerbs hat der Beitrag aus der Schweiz gewonnen. Nemo setzte sich in der Nacht gegen den in den Wettbüros favorisierten Kroaten Baby Lasagna durch.
Mit Nemo hat den ESC erstmals eine nichtbinäre Person gewonnen, also jemand, der sich weder als Mann noch als Frau fühlt. Deutschland wurde mit dem Song „Always On The Run“ von Isaak Zwölfter. Das ESC-Finale wurde von Protest gegen Israel begleitet; Sängerin Eden Golan erhielt Pfiffe und Buhrufe. Sie erreichte am Ende den fünften Platz. Bereits in den vergangenen Tagen hatten wiederholt Menschen einen Ausschluss Israels vom ESC wegen des Gaza-Krieges gefordert. Auch gestern gingen mehrere tausend Menschen auf einer pro-palästinensischen Demonstration auf die Straße. – BR

Kommentar verfassen