Do. Dez 8th, 2022

Bern: Laut dem vorläufigen amtlichen Ergebnis haben die Schweizer mit knapper Mehrheit für eine umstrittene Rentenreform gestimmt.
Bei der Volksabstimmung waren demnach 51 Prozent dafür, das Renteneintrittsalter für Frauen von 64 auf 65 Jahre zu erhöhen und damit an das der Männer anzupassen. Mit der Reform soll die Rente angesichts der älter werdenden Bevölkerung gesichert werden. Abgelehnt haben die Wählerinnen und Wähler dagegen strengere Tierschutzregeln. Die hinter der Initiative stehenden Tierschutzorganisationen wollten die Würde von Nutztieren in der Verfassung verankern und strengere Mindestanforderungen an die Haltung von Tieren stellen. Mit 63 Prozent wurde ein Verbot der Massentierhaltung aber mehrheitlich abgelehnt. – BR

Kommentar verfassen