Mo. Mai 20th, 2024

Gaziantep: Zwei heftige Erdbeben haben kurz nacheinander den Südosten der Türkei erschüttert.
Laut dem Geoforschungszentrum Potsdam hatten sie Stärken von 7,4 und 7,9 und ereigneten sich in einer Tiefe von 10 Kilometern. Das Epizentrum lag jeweils nahe der Stadt Gaziantep unweit der Grenze zu Syrien. Innenminister Soylu sagte im Fernsehen, mehrere Provinzen seien betroffen, es gebe Tote. Gebäude seien eingestürzt. Rettungsteams aus dem ganzen Land würden zusammengezogen. Soylu löste die Alarmstufe 4 aus. Sie umfasst auch die Bitte um internationale Hilfe. – BR

Kommentar verfassen