Fr. Jul 1st, 2022

Eichstätt – Zu einem schweren Motorradunfall kam es am Freitagabend gegen 18:00 Uhr auf der Jurahochstraße beim Ziegelhof.
Ein 33-jähriger Lkw-Fahrer aus dem nördlichen Landkreis Eichstätt war mit seinem Baustellen-Lkw von der Lüften her kommend in Richtung Jurahochstraße unterwegs. An der Einmündung zur Jurahochstraße wollte er nach links in Richtung Kinding einbiegen. Zu diesem Zeitpunkt war ein 54-Järiger aus dem Raum Eichstätt mit seinem Motorrad auf der vorfahrtsberechtigten Jurahochstraße in Richtung Eichstätt unterwegs. Beim Einfahren in die Vorfahrtsstraße übersah der Lkw-Fahrer schließlich den von links kommenden Motorradfahrer. Dieser kollidierte daraufhin frontal mit der linken Fahrzeugseite des Lkw. Durch den Unfall zog sich der Motorradfahrer schwerste, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen zu. Er wurde zur weiteren Versorgung mit dem Rettungswagen ins Klinikum Ingolstadt verbracht. Durch den Unfall entstand am Lkw Sachschaden in Höhe von ca. 4.000,- Euro. Am Motorrad entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 10.000,- Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Jurahochstraße über einen Zeitraum von 1,5 Stunden komplett gesperrt werden. Die verkehrslenkenden Maßnahmen wurden durch die Feuerwehr Buchenhüll übernommen.

Alkoholisierter Rollerfahrer
Eichstätt – Ein unter Alkoholeinfluss stehender Rollerfahrer wurde am Freitag zur Mittagszeit (10.06.2022, 13.00 Uhr) von der Polizei angehalten.
Der 57-jährige Mann aus Eichstätt war in der Pirkheimer Straße unterwegs, als er von den Beamten einer Kontrolle unterzogen wurde. Nachdem bei dem Mann Alkoholgeruch bemerkt worden war und ein Alkotest einen Wert über dem Grenzwert von 0,5 Promille ergeben hatte, wurde die Weiterfahrt unterbunden und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Den Mann erwartet nun ein Bußgeldverfahren mit Fahrverbot.

Kommentar verfassen