Mo. Mai 20th, 2024

Schwerer Verkehrsunfall auf der B13
Eichstätt – Am Sonntagmorgen (07.04.2024) kam es zu einem schweren alleinbeteiligten Verkehrsunfall auf der B13.

Gegen 08:00 Uhr fuhr ein 87-jähriger aus dem Landkreis Eichstätt mit seinem PKW auf der B13 von Wegscheid in Richtung Eichstätt. Bei einer scharfen Rechtskurve auf Höhe der Einmündung nach Wintershof fuhr der 87-Jährige Mann aus bislang ungeklärten Gründen geradeaus und kam links von der Fahrbahn ab. Daraufhin fuhr der Mann mit seinem PKW frontal gegen eine Felsmauer. Durch den Aufprall wurde der PKW wieder auf die Fahrbahn geschleudert und kam auf der Beifahrerseite liegend zum Stillstand. Der Mann wurde durch den Zusammenstoß in seinem Fahrzeug eingeklemmt und konnte vor Ort durch Rettungskräfte der Freiwilligen Feuerwehr Eichstätt befreit werden. Der 87-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber lebensgefährlich verletzt in das Klinikum Ingolstadt verbracht. Am PKW des Mannes entstand ein Totalschaden mit einer Schadenshöhe von rund 7.500 Euro. Die B13 ist zwischen Wegscheid und Eichstätt seit 08:20 Uhr bis auf weiteres gesperrt. Die Freiwillige Feuerwehr Eichstätt unterstützt bei der Verkehrslenkung. Durch die Polizei werden nun weitere Ermittlungen zur Klärung aller Unfallumstände eingeleitet.

Unfallflucht in Eichstätt
Eichstätt -Am Samstagnachmittag (06.04.2024) kam es zu einer Verkehrsunfallflucht an einem abgestellten Fahrzeug in Eichstätt.
Ein 55-Jähriger aus dem Landkreis Eichstätt stellte seinen PKW zwischen 15:00 Uhr und 17:00 Uhr in der Kolpingstraße in Eichstätt ab. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkehrte musste er Beschädigungen an der Fahrertüre und am linken Außenspiegel feststellen. Hinweise auf einen Verursacher gab es keine. Dem Mann entstand ein Sachschaden von rund 3.000 Euro. Die Polizei ermittelt nun wegen Verkehrsunfallflucht gegen einen bislang unbekannten Täter. Hinweise zum Täter nimmt die Polizei unter der 08421/9770-0 entgegen.

 

Unfallflucht nach schwerem Motorradunfall
Pollenfeld –  Am Samstagnachmittag (06.04.2024) kam es zu einer Unfallflucht nach einem schweren Unfall zwischen einem PKW und einem Motorrad auf der ST 2228 in Pollenfeld.
Gegen 16:40 Uhr fuhr ein 19-Jähriger aus Ingolstadt mit seinem Motorrad von Altdorf in Richtung Wachenzell in einer Linkskurve. Kurz vor dem Ortseingang Wachenzell kam dem 19-Jährigen hier ein bislang unbekannter Täter in seinem PKW mit Anhänger entgegen. Nach Angaben des 19-Jährigen fuhr der PKW zu weit in der Fahrbahnmitte, weswegen er ausweichen musste. Deshalb kam der 19-jährige Motorradfahrer nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum rechts neben der Fahrbahn. Daraufhin wurde der Motorradfahrer durch die Wucht des Aufpralls wieder auf die Fahrbahn geschleudert und kam dort zum Stillstand. Der bislang unbekannte PKW Fahrer entfernte sich vom Unfallort. Durch den Unfall entstand ein Sachschaden von Rund 3.000 Euro am Motorrad des 19-Jährigen. Der Mann aus Ingolstadt wurde schwer verletzt durch den Rettungswagen in das Krankenhaus Eichstätt verbracht. Die Freiwilligen Feuerwehren Pollenfeld und Wachenzell unterstützten bei der Verkehrslenkung. Die Fahrbahn war für ca. eine Stunde komplett gesperrt.Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen nach dem Täter blieben bislang ohne Erfolg. Laut Zeugenangaben handelte es sich bei dem Flüchtigen um einen schwarzen SUV mit einem großen weißen Anhänger. Die Polizei ermittelt nun wegen Verkehrsunfallflucht und fahrlässiger Körperverletzung gegen einen bislang unbekannten Täter. Hinweise zum Täter nimmt die Polizei unter der 08421/9770-0 entgegen.

Kommentar verfassen