Di. Apr 16th, 2024

Eichstätt – Am Donnerstagnachmittag (07.03.2024) kam es zu einem Verkehrsunfall mit drei Verletzten zwischen einer 39-jährigen Frau aus dem Landkreis Eichstätt, einem 31-jährigen Mann aus dem Landkreis Eichstätt und einer 32-jährigen Frau aus dem Landkreis Weißenburg auf der Kreisstraße EI 49 zwischen Lüften und Schernfeld.

Die 39-jährige Frau fuhr gegen 15:35 Uhr in ihrem PKW hinter der 32-jährigen Frau, die ebenfalls mit ihrem PKW fuhr. Als die 32-Jährige auf Höhe der Einmündung nach Wintershof verkehrsbedingt bremsen musste, scherte die 39-Jährige nach links zum Überholvorgang aus. Hierbei kam ihr der 31-jährige Mann in einem Kleintransporter entgegen. Es kam zum Frontalzusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen. Durch die Wucht des Aufpralls kam es zu einem weiteren Zusammenstoß mit dem PKW der 32-jährigen Frau. Daraufhin wurde das Fahrzeug der 39-jährigen Frau in den rechten Straßengraben geschleudert. Das Fahrzeug des 31-jährigen kippte seitlich auf die rechte Fahrzeugseite.

Durch den Unfall wurde die 39-Jährige aus dem Landkreis Eichstätt schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in das Klinikum Ingolstadt verbracht. Der 31-Jährige aus dem Landkreis Eichstätt wurde leicht verletzt mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus Eichstätt verbracht. Die 32-Jährige aus dem Landkreis Weißenburg wurde ebenfalls leicht verletzt.

Insgesamt entstand durch den Verkehrsunfall ein Sachschaden von rund 25.000 Euro.

Die Fahrbahn war von 15:45 bis 18:00 Uhr komplett gesperrt. Die Freiwilligen Feuerwehren Eichstätt und Wintershof lenkten mit insgesamt 21 Einsatzkräften den Verkehr.

Kommentar verfassen