Sa. Feb 4th, 2023

Berlin: Vor der heutigen Ministerpräsidentenkonferenz dringt Mecklenburg-Vorpommerns Regierungschefin Schwesig auf zusätzliche Hilfen für Heizöl-, Pellet- oder Brikett-Kunden.
Auch deren Ausgaben seien kräftig gestiegen, sagte die SPD-Politikerin. Zudem müsse die Härtefallregelung für kleine und mittelständische Unternehmen schnell auf den Weg gebracht werden. Für Gas- und Fernwärmekunden übernimmt der Bund die Abschlagszahlung im Dezember. Ab Januar soll eine Strom- und Gaspreisbremse greifen. – Der scheidende Handwerkspräsident Wollseifer warnt derweil vor einer Krise für das deutsche Handwerk. Von der Ministerpräsidenten-Konferenz erwartet er eine Härtefallregelung für kleinere und mittlere energieintensive Betriebe. Weil die Gas- und Strompreisbremse erst im März rückwirkend gewährt werde, müssten die Betriebe in die Vorfinanzierung der hohen Energierechnungen gehen, sagte Wollseifer der „Augsburger Allgemeinen“. – BR

Kommentar verfassen