Mi. Jun 12th, 2024

Essen: Beim Warenhauskonzern Galeria Karstadt Kaufhof können mehr Filialen weitermachen als gedacht.
Wie der Insolvenzverwalter bekannt gegeben hat, bleiben insgesamt sechs Filialen erhalten, darunter ist auch der Standort Würzburg. Gerettet sind außerdem die Galeria-Filiale in Berlin-Spandau, in Oldenburg, Mannheim, Mainz und die Filiale Breite Straße in Köln. Hier kamen die Vermieter dem Konzern noch einmal entgegen. Damit könne man insgesamt rund 500 Jobs sichern, so der Insolvenzverwalter. An zehn Standorten konnte dagegen keine Lösung für den Weiterbetrieb gefunden werden. Zum 31. August schließen damit zehn Warenhäuser – unter anderem auch in Augsburg und Regensburg Neupfarrplatz. – BR

Kommentar verfassen