So. Jun 23rd, 2024

Hamburg: Kleine Inselstaaten haben einen Anspruch auf mehr Klimaschutz. Das hat der Internationale Seegerichtshof in Hamburg in einem Gutachten festgestellt.

Darin verpflichtet er die Unterzeichner des UN-Seerechtsübereinkommens – darunter auch Deutschland – alle nötigen Maßnahmen gegen Meeres-Verschmutzung zu ergreifen. Das Gutachten ist zwar nicht bindend, die Vertragsstaaten können aber verpflichtet werden, den Klimaschutz zu stärken. Angerufen hatten den Gerichtshof einige Inselstaaten, darunter Tuvalu, Palau und die Bahamas. Die Inselstaaten sehen sich aufgrund des Klimawandels und steigender Pegel in ihrem Dasein bedroht. Umweltorganisationen begrüßten das Gutachten: Der WWF sprach von einem „Meilenstein“. Von Greenpeace hieß es, endlich werde Meeresschutz priorisiert. – BR

Kommentar verfassen