Mo. Sep 20th, 2021

Berlin: Die deutschen Sicherheitsbehörden haben seit dem Jahr 2000 23 Terroranschläge verhindert. Das hat Innenminister Seehofer den Zeitungen der Funke-Mediengruppe gesagt.
Gleichzeitig hob der CSU-Politiker hervor, dass nach wie vor eine Gefahr von Anschlägen in Deutschland bestehe. Seehofer forderte erneut, dem Verfassungsschutz „Online-Durchsuchungen“ zu ermöglichen. Im Kampf gegen Terrorismus müsse man sich immer wieder auf neue Bedrohungslagen oder auch auf technischen Fortschritt einstellen. Laut einem Bericht des „Tagesspiegels“ hält das Bundesamt für Verfassungsschutz rund 2.000 Islamisten hierzulande für besonders gefährlich. Ihnen traue man potenziell Terror bis hin zu Anschlägen zu, so der Präsident des Bundesamtes, Haldenwang. – BR

Kommentar verfassen