Do. Mai 19th, 2022

Kiew: Der ukrainische Präsident Selenskyj hat seine Forderung nach einem Marshall-Plan für den Aufbau seines Landes nach dem Krieg gegen Russland bekräftigt.
Die internationale Geberkonferenz in Warschau, die wenige Stunden zuvor gut sechs Milliarden Euro Unterstützung für Kiew zusammengebracht hatte, sei wie ein Element des Schutzes, sagte Selenskyj. Die zugesagten Finanzhilfen seien aber nur ein Teil dessen, was wirklich notwendig sei, um das normale Leben in dem gesamten Gebiet wiederherzustellen. Das Schicksal der Ukraine entscheide sich nicht nur auf dem Schlachtfeld, sondern auch im wirtschaftlichen Bereich, so der Präsident. – BR

Kommentar verfassen