Sa. Jul 2nd, 2022

Davos: Der ukrainische Präsident Selenskyj sieht die Welt an einem Wendepunkt.
Bei der Eröffnungsrede zum Weltwirtschaftsforum sagte er in einer Videoschalte, sein Land liege in Trümmern. Das Schwarze Meer sei kein Handelsweg mehr, auch der Luftraum über der Ukraine könne nicht mehr benutzt werden. Selenskyj forderte noch schärfere Sanktionen gegen Russland und mehr Waffen für sein Land. Die Welt soll Russland nach seinen Worten komplett isolieren. Neben dem Ukraine-Krieg geht es in Davos auch um die hohe Inflation, die Energiekrise und den Klimawandel. Bundeswirtschaftsminister Habeck forderte, alle Krisen gemeinsam zu lösen und die Märkte offen zu halten. Gelingt das nicht, befürchtet er eine weltweite Rezession.- BR

Kommentar verfassen