Do. Feb 22nd, 2024

Kiew: Knapp zweieinhalb Monate nach dem Einmarsch russischer Truppen in die Ukraine hat der ukrainische Präsident Selenskyj noch mehr Druck der internationalen Gemeinschaft auf Moskau gefordert.
In seiner neuen Videoansprache sagte er, mit jedem Tag des Krieges gebe es eine neue Gelegenheit für Russland, Instabilität in anderen Teilen der Welt zu provozieren, nicht nur hier in Europa. Es gebe Länder, in denen Sanktionen gegen Moskau zurückgehalten würden oder Hilfe für die Ukraine blockiert werde, kritisierte Selenskyj, ohne konkreter zu werden. – BR

Kommentar verfassen