Fr. Okt 7th, 2022

New York: Der ukrainische Präsident Selenskyj hat vor den Vereinten Nationen gefordert, dass Russland für den Angriffskrieg gegen sein Land zur Rechenschaft gezogen wird.
Selenskyj sagte in einer Videobotschaft vor der UN-Vollversammlung in New York, Russland müsse bestraft werden – für den Versuch, das Land zu rauben, die Ermordung tausender Menschen, für Folter und Erniedrigung, für die katastrophalen Turbulenzen, die Russland nicht nur in der Ukraine sondern in der ganzen Welt ausgelöst habe. Er warb für weitere militärische und finanzielle Unterstützung für sein Land und verlangte den Entzug von Russlands Veto-Recht im UN-Sicherheitsrat. Selenskyj forderte zudem weitere Visa-Restriktionen für russische Bürger. Sie sollten nicht die Möglichkeit haben, in andere Länder zu reisen, um einzukaufen und Urlaub zu machen. Für seine Rede erhielt Selenskyj langen stehenden Applaus von den meisten Vertretern der Mitgliedsstaaten. – BR

Kommentar verfassen