Mo. Mai 20th, 2024

München: Der Siemens-Konzern warnt vor einer Vier-Tage-Woche. Personalvorständin Wiese begründet das in der „Süddeutschen Zeitung“ mit der schnell alternden Gesellschaft in Deutschland und dem Fachkräftemangel.
Deswegen könne man sich eine Diskussion über kürzere Arbeitszeiten volkswirtschaftlich nicht leisten. Schon heute arbeiteten die Menschen hierzulande rund 500 Stunden weniger im Jahr als etwa in den USA, so Wiese. Siemens ist mit rund 320.000 Beschäftigten einer der größten privaten Arbeitgeber in Deutschland. – BR

Kommentar verfassen