Sa. Jul 13th, 2024

Eichstätt (upd) – Das sommerliche Benefizkonzert des Sinfonieorchesters der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU) am 12. Juli im Alten Stadttheater Eichstätt steht vielfach im Zeichen des Musiktheaters:

Als Hauptwerk spielt das Orchester die Suite aus dem Ballett Callirhoë der spätromantischen Komponistin Cécile Chaminade, zudem erklingen die Ouvertüren zu „L‘italiana in algeri“ von Rossini sowie das Vorspiel zu „Chowantschina“ von Modest Mussorgski. Wieder dabei ist auch das ensemble für neue musik der KU: Unter der Leitung von Iris Lichtinger entwickelt es eine Collage aus Musik und Text, die sich von der aktuellen politischen Situation bis zur Renaissance erstreckt und die eindringliche Frage stellt: Why war? Warum Krieg?

Ein Teil der Einnahmen geht an die Initiative Musicians help Musicians www.krzyzowa-music.eu, die geflüchteten ukrainischen Musikern und Musikerinnen hilft, indem sie ihnen nicht nur Unterkünfte, Kleidung, Instrumente bereitstellt, sondern vor allem auch Auftrittsmöglichkeiten organisiert. Das Konzert beginnt um 20 Uhr (Altes Stadttheater Eichstätt, Residenzplatz 17), Karten gibt es für 7 Euro, ermäßigt 4 Euro an der Abendkasse. – Katja Ossiander, KU Eichstätt-Ingolstadt

Kommentar verfassen