Mo. Mai 16th, 2022

Ramsau: In den Berchtesgadener Alpen ist ein Skitourengeher von einer Lawine verschüttet worden und gestorben.
Wie die Polizei am Abend mitteilte, war der Münchner gemeinsam mit einem Begleiter am Nachmittag unterwegs auf einer sehr anspruchsvollen Tour an der Hocheisspitze. Rund einhundert Meter unterhalb des Gipfels löste einer der beiden ein Schneebrett aus. Der vordere der beiden Männer musste mitansehen, wie sein 39-jähriger Begleiter rund 400 Meter tief mitgerissen wurde. Der Verschüttete konnte zwar geortet und ausgegraben werden, doch jede Hilfe kam zu spät. – BR

Kommentar verfassen