Mo. Okt 3rd, 2022

Berlin: Bayerns Ministerpräsident Söder hat seine Kritik am Entlastungspaket der Bundesregierung erneuert.
Im Morgenmagazin von ARD und ZDF sagte er, das Paket sei unfair, weil es die Bundesländer belaste. Söder forderte stattdessen mehr Geld vom Bund, inbesondere für den Öffentlichen Nahverkehr. Hier plädierte er dafür, statt eines Nachfolgemodells für ein Neun-Euro-Ticket die Regionalisierungsmittel zu erhöhen, um den Ausbau in ländlichen Gegenden zu stützen. Außerdem brauche es einen Rettungsschirm für den Mittelstand, die Wirtschaft und Stadtwerke. In der Diskussion um Atomkraft bekräftigte Söder seine Haltung, dass die Kraftwerke in Deutschland weiter betrieben werden sollten. – BR

Kommentar verfassen