Mo. Jun 21st, 2021

München: Der bayerische Ministerpräsident Söder fordert von der Europäischen Arzneimittel-Agentur EMA eine schnellere Zulassung des russischen Impfstoffs Sputnik V.
Der „Bild am Sonntag“ sagte Söder, der Impfmotor dürfe nicht stottern. Deshalb müsse das Verfahren beschleunigt werden. Es dürfe nicht aus rein ideologischen Gründen getrödelt werden. Bayern hat eine Kaufoption über 2,5 Millionen Sputnik-V-Dosen. Aus Kreisen der Bundesregierung heißt es dem Blatt zufolge, die Zulassungsbehörden rechneten wegen fehlender Daten frühestens im September mit einer Entscheidung. – BR

Kommentar verfassen