So. Jul 14th, 2024

Berlin: Nach Ansicht von CSU-Chef Söder sollte die Union ihren Kanzlerkandidaten erst im Herbst kommenden Jahres bestimmen.

Im ARD-„Sommerinterview“ begründete Söder das mit den Landtagswahlen in Sachsen, Thüringen und Brandenburg. Die Entscheidung über den Kanzlerkandidaten sollte erst nach Analyse der dortigen Wahlergebnisse getroffen werden, so Söder. Bisher war zwischen CDU und CSU vereinbart, dass die beiden Vorsitzenden im Spätsommer 2024 einen gemeinsamen Vorschlag vorlegen. Söder ließ offen, ob die Entscheidung am Ende über eine Mitgliederbefragung fallen soll. Wichtig sei Geschlossenheit und dass es nicht wie beim letzten Mal zu wochenlangem Streit komme. CDU-Chef Merz hatte sich in einem Interview offen für eine Kandidatenkür per Mitgliederentscheid gezeigt. – BR

Kommentar verfassen