Di. Okt 26th, 2021

Berlin: Vor dem Bund-Länder-Treffen zur Corona-Strategie am kommenden Mittwoch sprechen sich mehrere Spitzenpolitiker für Lockerungen aus. Bayerns Ministerpräsident Söder hält vorsichtige Öffnungen und mehr Kontakte für denkbar.
Dem „Straubinger Tagblatt“ sagte er, bei einen Inzidenzwert unter 35 seien mehr Kontakte verantwortbar. Bei sehr niedrigen Inzidenzen könne man vielleicht auch vom Wechsel- auf den Präsenzunterricht in den Grundschulen umsteigen. Beim Thema Schnelltests schlug Söder vor, zunächst Pilotprojekte in den Kommunen zu starten. Zum Beispiel könne es ein Schnelltest-Zentrum der Stadt vor dem Zoo geben, um diesen schneller öffnen zu können. Auch Berlins Regierender Bürgermeister Müller erklärte im Tagesspiegel, in einigen Bereichen könne man schrittweise mit Regeln etwas zulassen. Bundeswirtschaftsminister Altmaier hält es für möglich, um Ostern herum die Außengastronomie zu öffnen. – BR

Kommentar verfassen