Mo. Jul 4th, 2022

Athen: Auf der Suche nach neuen Energiequellen ist der bayerische Ministerpräsident Söder zusammen mit der CSU-Fraktion derzeit in Griechenland.
Söder sagte in Athen, wenn man Europas Energieversorgung neu aufstellen wolle, dann dürfe man nicht nur an die Nordsee denken, man müsse auch die Potenziale im Mittelmeer sehen. Der Weg zum Beispiel von Flüssiggas über Länder wie Italien oder Griechenland sei nach Bayern kürzer als vom Norden her. Griechenland baut gerade im Hafen von Alexandroupolis ein Flüssiggas-Terminal. Söder sagte, er habe mit dem griechischen Premier Mitsotakis ein langes und freundschaftliches Gespräch über energiepolitische Fragen geführt. Im Rahmen der viertägigen Griechenlandreise ist auch ein Besuch im Flüchtlingslager in Attica geplant. – BR

Kommentar verfassen