Di. Mai 24th, 2022
Söder

Würzburg: Der bayerische Ministerpräsident und CSU-Vorsitzende Söder hat die Bundesregierung wegen ihres Auftretens in der Ukraine-Krise angegriffen.
Beim Kleinen Parteitag der CSU in Würzburg sagte er, die Ampel-Koalition werde durch ihre andauernden Streitereien dem Führungsanspruch und dem Erwartungsdruck nicht gerecht, der auf Deutschland als größter und stärkster Nation in Europa laste. Söder kritisierte vor allem, dass es so lange gedauert habe, bis die Entscheidung über Waffenlieferungen für die Ukraine gefallen ist. Ähnlich äußerte sich auch der CDU-Vorsitzende Merz in einem Videobeitrag. Der Parteitag verabschiedete zum Abschluss einen Leitantrag des Parteivorstands mit dem Titel „Sicherheit, Souveränität und Stärke neu denken“. Darin werben die Christsozialen für eine Vertiefung der Partnerschaft zu den westlichen Staaten. – BR

Kommentar verfassen